EU-AKADEMIE ARBEIT & SOZIALES

Ausbildung zu Fachassistenten IT
für Hard-, Software und Webadministration

Die EU-AKADEMIE ARBEIT & SOZIALES bereitet Sie in diesem Lehrgang auf die Zertifizierung gemäß IS0 17024 vor.

Grundlage & Zielstellung

Laptops und PC, Drucker, Scanner, ggf. Server gehören mittlerweile zur Grundausstattung nahezu eines jeden kleinen und mittleren Unternehmens, kurz KMU genannt. Insbesondere die kleineren dieser mittelständischen Unternehmen sind einerseits wie alle Unternehmen heute ganz selbstverständlich mit modernen Informatiksystemen, internen Firmennetzwerken, Internetanbindungen etc. ausgerüstet, vielfach fehlt aber das Fachpersonal im Haus. Dies führt dazu, dass häufig schon bei kleinen Störungen und Problemen ein externer Dienst in Anspruch genommen werden muss. Dies kostet nicht nur viel Geld, sondern häufig auch sehr viel Zeit.Andererseits ist die permanente Beschäftigung von in der Regel studierten IT-Spezialisten im Haus häufig nicht sinnvoll, da eine Vollauslastung fehlt. Der Lehrgang bietet den idealen Lerninhalt, um Mitarbeitern in einem Unternehmen eine Zusatzqualifikation zu vermitteln, die dann in der Regel externe Dienste überflüssig machen sollte. Bildhaft gesprochen kann man die/den zertifizierte/n Fachassistentin/en für Hard-, Software und Webadministration vergleichen mit der eigenen, freiwilligen Betriebsfeuerwehr für akute IT-Probleme.

Der Lehrgang vermittelt die notwendigen Grundlagen um die Tätigkeit als Zertifizierte/r Fachassistent/in IT für Hard-, Software und Webadministration erfolgreich und fachkompetent ausüben zu können. Mit dem Abschlusszertifikat „zertifizierter Fachassistent gemäß ISO 17024 – certcouncil.eu“ wird die besondere Sachkunde gegenüber Auftraggebern und Dritten nachgewiesen.

Der Gesamtlehrgang dauert 6 Monate und besteht im Wesentlichen aus 2 großen Teilblöcken, die sich für ein Gesamtverständnis und einen erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs gegenseitig bedingen.

 

Zertifizierte Fachkompetenz

Nach Besuch des Lehrgangs und nach bestandenen Prüfungen (Internationale Personenzertifizierung ISO 17024 des EUROPEAN CERTIFICATION COUNCIL – certcouncil.eu) dokumentieren Testate und Zertifikate die geprüfte Qualifikation und Fachkompetenz.

Eine vollständige Info finden Sie hier zum Downloaden.

Sachverständigen für Schäden an Gebäuden

Zugangsvoraussetzungen

Die persönlichen Voraussetzungen erfüllt, wer einen mittleren Bildungsabschluss (Mittlere Reife) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung hat. Ungeachtet dessen wird ein Eignungsgespräch in der AKADEMIE mit den beauftragten Dozenten geführt. Dies gilt insbesondere auch für Migranten und Menschen mit eingeschränkten Deutschkenntnissen. Die AKADEMIE kann im Wege einer Individualentscheidung alle Personen zulassen, die vergleichbare Qualifikationen besitzen oder für die eine nachvollziehbar positive Prognose für eine erfolgreiche Lehrgangsteilnahme gegeben werden kann.
Ebenso erfolgt eine Vorprüfung für die Zulassung zur Zertifizierung durch das EUROPEAN CERTIFICATION COUNCIL.


Die abschließende, weltweit gültige Zertifizierung gemäß ISO 17024 erfolgt ebenfalls exklusiv durch das EUROPEAN CERTIFICATION COUNCIL – certcouncil.eu.

EUROPEAN CERTIFICATION COUNCIL und VDE RENEWABLES

Maßnahmennummer gemäß AZAV
in Bearbeitung. 

BILDUNGSGUTSCHEINE der
Agentur für Arbeit können eingelöst werden.
Wir informieren Sie gerne.

Lehrgangsnummer 2110 - ITA
Dauer:                    6 Monate
Beginn:                  01.10.2021
Ende:                     31.03.2022

Lehrgangsnummer 2201 - ITA
Dauer:                    6 Monate
Beginn:                  01.01.2022
Ende:                     30.06.2022

Lehrgangsort:       52249 Eschweiler

Kosten:                   9.987,12 €

Die Abrechnung über einen Bildungsgutschein ist möglich. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist ausweisbar. Der Gesamtbetrag kann in 6 gleichen Teilbeträgen gezahlt werden.


Zertifizierte Fachassistenten/innen IT für Hard-, Software und Webadministration sind in der Lage zusammen mit der Betriebsleitung und den genauen Kenntnissen betrieblicher Erfordernisse die richtige Auswahl für die Hardware zu treffen. Sie sind in der Lage betriebsangemessene und erforderliche Softwarelösungen zu erkennen, zu beschaffen und dann auch auf der vorhandenen Hardware zu konfigurieren und zu konditionieren. Dies gilt für Arbeitsprogramme (Schreib- und Gestaltungsprogramme, Kalkulations- und Rechnungsprogramme) genauso wie für Kommunikationsprogramme (Emaildienste, ggf. auch Socialmedia für Twitter- und Facebookaccounts etc.). Hierzu gehören auch und insbesondere Netzsicherheitsaspekte und -vorkehrungen.

Last but not least sind sie in der Lage Internetauftritte zu konzipieren und grundsätzlich zu realisieren; sie haben Grundkenntnisse und ein Grundverständnis für die HTML-Sprache, für Content-Management-Systeme (CMS) und sind in der Lage Pages zu pflegen und aktuell zu halten.

 

Zertifizierte Fachassistenten/innen IT für Hard-, Software und Webadministration sind ausdrücklich nicht in der Lage, in Großunternehmen oder z.B. in öffentlich-rechtlichen Institutionen studierte Fachinformatiker oder hochdotierte Webdesigner, Webmaster etc. zu ersetzen. Dies ist auch nicht das Ziel. Sie leisten aber einen unschätzbaren Beitrag in kleineren und mittleren Unternehmen, sich von meist sehr teuren und darüber hinaus oft auch unflexiblen Drittanbietern unabhängig, zumindest unabhängiger zu machen.


Lehrgangsinhalte (Auszug):

  • Allgemeine Grundlagen der Informationstechnik
  • Grundlagen zum Verständnis der Hardware (Aufbau Lap/PC, Bauteile und Benennungen)
  • Grundlagen zum Verständnis der Software
  • Grundlagen zum Thema Internet (Emailverkehr, Websites)
  • Welche Hardware für welchen Anwender und für welches Anwenderproblem
  • Welche Software für welche Anwendungen
  • Hard- und Software zusammenbringen – erste Installationen

Fachliche Vertiefungen

  • Grundinstallation für einen Laptop/PC beginnend mit dem Betriebssystem
  • Wir installieren WINDOWS
  • Wir installieren MS-Office / LIBRE-Office
  • Wir installieren ein Emailprogramm (z.B. Outlook, Mozilla Thunderbird)
  • Wir arbeiten mit ersten Programmen (Word, Excel, …)
  • Wir arbeiten mit Grafiksoftware und Gestaltungsprogrammen
  • Was sind Firmennetzwerke, die Cloud und Voice over IP (VOIP)
  • Wir richten eine Website ein und lernen CMS kennen
  • Wir erlernen die Grundlagen des HTML-Codes, php, Standardpages
  • Wir lernen Formulare & Datenbanken einzurichten & zu nutzen
  • Wir erlernen Grundlagen der Gestaltung (kleines Design-Einmaleins)
  • Vertiefung im Bereich CMS-Betreuung und Verwaltung
  • Die DSGVO und allgemeine Regeln zur Netzsicherheit
  • Der Sachkundenachweis und abschließende ISO-Zertifizierung (Ausbildungsziel und -abschluss)

Eine ausführliche Lehrgangsbeschreibung mit allen Lehrgangsinhalten erhalten Sie unverbindlich auf Anfrage über das KONTAKTFORMULAR.